auftritte02

 

 


 

 

 

 

 


 

 



 

 

 















 

 

 




Leistungsorientierung
Wir starten in regelmäßigen Abständen recht erfolgreich auf  int. Wettstreiten, Landesmeisterschaften in Schleswig-Holstein und Bundesmeisterschaften. Dieses Bild wurde beim Start 2004 im Mainzer Schloss geschossen. 

Neben unzähligen 1., 2. und 3. Plätzen zählen wir sechzehnmal Edelmetall auf Landes- bzw. Bundesebene. Meisterschaften sind unvergessliche Erlebnisse, besonders wenn man in die Meisterklasse des Bundesverbandes gehoben wird, und nirgendwo kann man sich besser an ähnlichen Gruppen orientieren. In Kritikgesprächen mit den Berufsmusikernmusikern in der Jury wird uns stets ein hohes Potential zugesprochen, so dass wir auch bei schlechterer Leistung stolz nach Hause fahren können.

Auch Landesverbände holen uns zu sich
Bei einigen Landesmusikverbänden im Bundesgebiet haben wir uns bei Teilnahmen oder Organisation von Musikfesten ebenfalls einen guten Namen gemacht. Auch dort schätzt man immer wieder das starke Potential unserer kleinen Gruppe.

U. a. lud uns der Landesverband Sachsen-Anhalt für das Rahmenprogramm während einer Landesmeisterschaft in Freyburg/Unstrut u. m. ein. Nach getaner Arbeit gehört bei solchen Besuchen auch Freizeitprogramm für die Jugend dazu. In diesem Fall besichtigten wir das Schloss Neuenburg.


Unsere Gastfreundschaft ist international bekannt und hat positive Folgen für die Jugendarbeit

Aalborg Garden
aus der dänischen Partnerstadt besuchte uns fünf Tage um ein Trainingslager für die dänischen Meisterschaften durchzuführen. Wir versorgten und begleiteten die Gäste rund um die Uhr, marschierten mit ihnen durch die Stadt, feierten gemeinsam und tauschten uns aus.

Als Dankeschön für die Gastfreundschaft bekam das Musikkorps Rendsburg eine Gegeneinladung zu einem Trainingswochenende mit den Dozenten der Garde. Und wieder waren wir um einige Tipps reicher, die unsere jungen Musikanten nochmal vorantreiben.

 


Gastfreundschaft zahlt sich auch kulturell aus:
Zu unseren internationalen Musikkontakten zählt auch ein Orchester der dänischen Post - hier bei gemeinsamen Einsätzen in Rendsburg, die wir in Zusammenarbeit mit der Kirche und der Stadt Rendsburg organisierten. Es waren überaus professionelle Konzerte zu hören.
 
Da wir zum Zeitpunkt dieses Besuches mangels bezahlter Auftritte die Reisekosten für unser Trainingslager bei der Aalborg Garde nicht sicherstellen konnten, spendeten die Mitglieder des Postorchesters eine Summe in Höhe von 1.400 dkr.. Und einer Gegeneinladung zu diesem Orchester werden wir bei nächster Gelegenheit auch noch folgen.

 

 

Jugendbegegnungen
Zusammen musizieren ist ein typisches Merkmal der Spielleute. Fast überall, wo Spielleute zusammenkommen, finden Kinder und Jugendliche gemeinsame Titel und spielen ganz spontan mit oft ganz fremden Gruppen zusammen.

Das Miteinander, Austausch und gegenseitige Bewunderung bei Musiktreffen im Spielleutebereich sorgen für viele soziale Kontakte und langfristige Brief- und Musikfreundschaften.




Zwei von vielen Beispielen für gute Freundschaft
Hier verfassten wir ein persönliches Gedicht für ein Jubiläumsfest von Musikfreunden in Eckernförde, die bei unserer Jugend sehr beliebt sind. Was liegt näher, als dass die Jugend sich an der Gastgeschenkübergabe beteiligt und das Gedicht am Mikro vorträgt? 

Das stärkt Selbstbewusstsein. 


Liebevoll Geschenke aus Salzgitter sowie regelmäßige Telefonate bestätigen uns immer wieder in unserer Arbeit.

Eine Zufallsbegegnung auf einem Musikfest, ein bisschen Austausch in der Unterkunft, eine Einladung, eine Gegeneinladung und schon hat sich eine neue Freundschaft entwickelt, die Bestand hat und oftmals auch die Leistungen vorantreibt, weil man sich gegenseitig mit Vereinstipps versorgt.


 

Gemeinsame Übernachtungen in Sporthallen

Wir setzen uns ehrenamtlich und gemeinnützig für die junge Generation und kulturelle Traditionen ein

Leider können wir die Teilnahme an Meisterschaften, Kultur- und Jugendaustäuschen kaum noch sicherstellen, da die Reise- und Verpflegungskosten meistens selbst zu tragen sind. Die Förderung von Jugendbegegnungen lässt aber deutlich zu wünschen übrig und die wenigen Zuschussmittel müssen viel zu früh beantragt werden, während bezahlte Auftritte dagegen oft recht spät bei uns eingehen. Das macht Reiseplanungen unkalkulierbar, zumal wir auch für sozialschwache Kinder arbeiten. 

Unser oberstes Gebot:
Kinder sind unsere Zukunft - wir tun etwas für sie

Nehmen Sie Kontakt auf und unterstützen Sie uns

Werden Sie Mitglied, spenden Sie etwas oder buchen Sie uns für Ihr Fest. Strahlende Kinderaugen danken es Ihnen mit frischer Musik.

Impressionen: Soziales und Jugendpflegerisches



 


 




 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!